Was sind die Sustainable Development Goals / SDGs?

Nach einem dreijährigen intensiven Diskurs unter Beteiligung der Zivilgesellschaft haben die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen im September 2015 die Agenda 2030 beschlossen. Die 2030 Agenda For Sustainable Development soll die Grundlage für einen weltweiten ökonomischen Fortschritt im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen darstellen – und umfasst damit alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit: Wirtschaft, Soziales und Umwelt. Kern der Agenda sind die UN Sustainable Development Goals (SDGs), 17 konkrete Ziele für eine nachhaltige globale Entwicklung.

 

Worauf beziehen sich die Sustainable Development Goals / SDGs?

Die SDGs bedingen einander und leiten sich aus fünf Prinzipien ab.

  1. Die Würde des Menschen
  2. Der Schutz unseres Planeten
  3. Wohlstand für alle
  4. Die Förderung von Frieden
  5. Der Aufbau globaler Partnerschaften

Im Gegensatz zu ihren Vorgängern, den Millenium Development Goals, gelten die Sustainable Development Goals für alle Staaten dieser Welt, und nicht nur für die Entwicklungsländer.

 

Welche Rolle spielen die Sustainable Development Goals / SDGs in Deutschland?

Wie alle UN-Mitgliedstaaten hat sich Deutschland verpflichtet, die Sustainable Development Goals als Ziele einer nachhaltigen Entwicklung in eine nationale Strategie zu überführen. Im Januar 2017 hat das Bundeskabinett daher die „Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie – Neuauflage 2016“ verabschiedet. Diese ist die umfassendste Weiterentwicklung der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie seit ihrer erstmaligen Formulierung im Jahre 2002. Die Strategie legt nationale Ziele zu allen 17 SDGs fest und stellt konkrete Maßnahmen vor, mit denen die Bundesregierung bis 2030 in den relevanten Bereichen eine nachhaltige Entwicklung sicherstellen will. Dazu setzt der Gesetzgeber unter anderem auch auf die verstärkte Kooperation mit den wichtigen Akteuren aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

 

Unternehmen und Sustainable Development Goals / SDGs

Es gibt keine gesetzliche Verpflichtung für Unternehmen oder Organisationen, sich bei der Nachhaltigkeitsberichterstattung auf die SDGs zu beziehen. Die Sustainable Development Goals 2030 sind auch kein konkretes Rahmenwerk zur Erfüllung der EU-Berichtspflicht, wie es etwa die Standards der Global Report Initiative (GRI) und des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) darstellen. Sie sind aber eine gute inhaltliche Orientierung für Unternehmen und Organisationen, die über ihre Nachhaltigkeitsleistungen berichten. Um den Einstieg in die Berichterstattung im Einklang mit den SDGs zu erleichtern, haben UN Global Compact und GRI den sogenannten SDG Compass entwickelt.


Warum sollte sich ein Unternehmen an den Sustainable Development Goals / SDGs orientieren?

Dafür sprechen mehrere Gründe. Zum ersten haben die Vereinten Nationen und auch die Bundesregierung an die gesellschaftliche Verantwortung der Unternehmen appelliert. Die nationale Nachhaltigkeitsstrategie wird nur erfolgreich sein, wenn alle relevanten Gruppen ihren Beitrag leisten. Deswegen kann es, zweitens, auch sein, dass gesetzliche Regelungen in Zukunft durchaus auf die Sustainable Development Goals Bezug nehmen, um die ambitionierten Umwelt- und Klimaziele Deutschlands erreichen zu können. Und drittens können sich Unternehmen durch eine klare Nachhaltigkeitsausrichtung mithilfe der SDGs durchaus Wettbewerbsvorteile sichern:

Denn immer mehr Investoren beziehen Nachhaltigkeitsaspekte in ihre Beurteilungen von Firmen mit ein. Der Kapitalmarkt interessiert sich dafür, wie ein Unternehmensmanagement mögliche Risiken adressiert, bevor diese die Unternehmensentwicklung negativ beeinflussen. Schädliche Umweltauswirkungen der Geschäftstätigkeit oder auch intransparente Lieferketten werden so zu Geschäftsrisiken. Unternehmen, die ihre Aktivitäten, Strategien und Ziele an diesen globalen Entwicklungszielen ausrichten, können im Gegenzug ihre Risikoprofile senken, neue Wachstumschancen nutzen und auch ihr Marketing entsprechend positionieren. Schließlich zeigen die SDGs den Firmen, welche Themen für die Staatengemeinschaft und die Menschen weltweit wesentlich sind.