Als Betreiberin des Hamburger Hafens bekennt sich die Hamburg Port Authority AöR (HPA) zu ihrer Verantwortung für ein gesundes Wachstum des Hafens. In ihrem kürzlich veröffentlichten Nachhaltigkeitsbericht zeigt die HPA transparent die Auswirkungen und Risiken ihres Handelns auf. Sie legt die Spannungsfelder verschiedener Ansprüche und Zielstellungen an die HPA dar. Die Aktivitäten der HPA zielen darauf ab, einen Mehrwert für die Gesellschaft und zur Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) zu schaffen. Der Bericht umfasst die Berichtsjahre 2017 und 2018 und steht als Online-PDF zur Verfügung.

Bei der Erreichung ihrer Ziele setzt die HPA auf Partnerschaft, Kooperation und Vernetzung. Der Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018 des Hamburger Hafens wurde gemeinsam mit verschiedenen Verbänden und Institutionen im Hafen erstellt. Dazu wurde von der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI) der Stadt Hamburg eine Projektgruppe unter Leitung der HPA ins Leben gerufen. Alle Teile des Berichts, die gemeinsam durch diese Projektgruppe erarbeitet wurden, sind in der Darstellung durch einen roten Balken am unteren Bildrand kenntlich gemacht worden. So ist dieser Nachhaltigkeitsbericht ein erster wichtiger Schritt in Hinblick auf das Ersuchen der Hamburgischen Bürgerschaft, die bisherige Berichterstattung der HPA auf die Nachhaltigkeitsleistungen des gesamten Hafens auszuweiten.

 

Scholz & Friends Reputation begleitete die HPA konzeptionell, redaktionell sowie in der Umsetzung des Berichts. Der Nachhaltigkeitsbericht des Hamburger Hafens sowie eine zugehörige Pressemitteilung stehen auf der Website der HPA zum Download bereit.