Im Mai wurde der Corporate Responsibility Bericht 2018 der Munich Re veröffentlicht. Mit einem 76-seitigen Online-PDF informiert der weltweit größte Rückversicherer in fünf zentralen Handlungsfeldern über die Corporate Responsibility (CR) der Gruppe und die erzielten Fortschritte im vergangenen Jahr. Scholz & Friends Reputation unterstützte das Sustainability-Team der Munich Re bei der Konzeption, Redaktion und Gestaltung.

Dr. Joachim Wenning, CEO Munich Re (Foto: Munich Re)

Im Fokus des Berichts steht neben der Stärkung des gesellschaftlichen Risikobewusstseins und einem verantwortungsbewussten Umgang mit der voranschreitenden Digitalisierung vor allem das Thema Klimawandel. Dazu schreibt Dr. Joachim Wenning, CEO Munich Re, in seinem Vorwort:

„Der Klimawandel zählt langfristig zu den größten Herausforderungen für die Menschheit. Entschlossenes Handeln ist zwingend notwendig. Zu dem von der Weltklimakonferenz in Paris beschlossenen Ziel, die Erderwärmung auf unter 2°C zu begrenzen, bekennen wir uns ausdrücklich. Wir verpflichten uns, einen eigenständigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.“

In der Förderung neuer Technologien für eine kohlenstoffarme Wirtschaft sieht der Rückversicherer einen großen Hebel zur Minderung des Klimawandels und bietet Versicherungslösungen an, mit denen die oft technologiespezifischen Risiken geschultert werden können. Zudem investiert Munich Re selbst in Erneuerbare Energien und klimafreundliche Infrastruktur.

Der CR-Bericht 2018 ist als PDF in deutscher und englischer Version auf der Website von Munich Re verfügbar.