Heute ein Blogbeitrag in eigener Sache: In Zeiten der nachhaltigen Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft will Scholz & Friends das Beratungsangebot rund um Nachhaltigkeitsstrategien und -kommunikation weiter vorantreiben. Ab dem 1. September werden Christiane Stöhr und Dr. Norbert Taubken, die beiden Leiter von Scholz & Friends Reputation, ihre langjährige Nachhaltigkeitsexpertise in den Partnerkreis der Agenturgruppe einbringen.

Bereits vor 13 Jahren haben Christiane Stöhr und Norbert Taubken mit Scholz & Friends Reputation eine der ersten Nachhaltigkeitsberatungen am deutschen Markt unter dem Dach von Scholz & Friends gegründet. Seitdem sind Nachhaltigkeit und Corporate Responsibility Jahr für Jahr wichtiger geworden. Für immer mehr Unternehmen werden sie zu zentralen und erfolgskritischen Handlungsfeldern. Und der Beratungsbedarf steigt: Regulierungsanforderungen werden national wie global höher und komplexer. Der Blick in Wertschöpfungsketten wie auf Unternehmenswerte wird forciert. Investoren interessieren sich zunehmend für ESG-Aspekte. Und für Kundinnen und Kunden ist Nachhaltigkeit inzwischen neben Preis und Qualität zu einer dritten Dimension bei Kaufentscheidungen geworden.

Die Pressemitteilung der Scholz & Friends Group zur Berufung von Christiane Stöhr in das Partnerboard finden Sie hier. Die Pressemitteilung zur Berufung von Dr. Norbert Taubken finden Sie hier.

Über Scholz & Friends Reputation:

Scholz & Friends Reputation ist eine Kompetenzmarke von Scholz & Friends und beschäftigt als Nachhaltigkeitsberatung 25 Mitarbeitende am Standort Berlin. Das Leistungsspektrum von Scholz & Friends Reputation unterstützt Unternehmen dabei, Verantwortung von einem defensiven Risikothema zu einer Chancenplattform zu machen. In diesem Sinne berät Scholz & Friends Reputation Kunden beim Aufbau oder der Weiterentwicklung ihrer CSR-Strategie. Fragen zu Anforderungen, Möglichkeiten und Chancen der Nachhaltigkeitsberichterstattung werden maßgeschneidert beantwortet – stets in Anlehnung an internationale Vorgaben wie der Global Reporting Initiative (GRI), dem UN Global Compact oder der EU-Berichtspflicht. Kreative und gestalterische Ideen werden dabei innerhalb des Scholz & Friends Portfolios umgesetzt. Ein strategisch geführter Dialog mit Stakeholdern hilft dabei, die eigenen Schwerpunkte richtig zu setzen. So entstehen Leuchtturmprojekte auf lokaler, nationaler oder internationaler Ebene mit hoher Wirkung nach innen und außen.